Loading...
Home
Volksmusik aus Niederbayern

Willkommen bei der Kapelle Quetschnblech

„Gschickt? Oans – zwo – drei! Geht scho dahi!“

Quetschn trifft Blech, Blasmusik mit Frauenquote, Volksmusik rockt und Jugend tanzt zwiefach, ob in Hinterdaxlfing oder München. Diese Gegensätze zu vereinen schafft nur eine Kapelle!

Deftige Blechmusik mit leichter Holznote und kernigem Gesang. Funkelndes Blech, gezeichnet von Kratzern und Dellen erfolgreich durchzechter Nächte. Das Wirtshaus ist die Hochschule des Musikanten. Hier wird eifrig improvisiert und aus dem Bauch heraus musiziert. Gedruckte Noten betrachtet man daher mehr als Empfehlung ohne Verbindlichkeit. In solchen bierseligen Stunden kann man Sie erleben: Bodenständige Volksmusik für das Tanzbein, so unwiderstehlich eingängig und durchdringend.

Nächste Auftritte von Quetschnblech:

Finkeneinstand Siegsdorf

28. April 2019 ab 10:00

1. Mai | Buch am Erlbach

1. Mai 2019 ab 11:00 - 16:00

Biergarten Alte Villa Utting

5. Mai 2019 ab 11:30 - 14:30

Das zeichnet unsere Kapelle aus:

Eine jung dynamische Kapelle mit Witz, Spritz und Charme für alle Lebenslagen. Und das Wichtigste: Begeisterung!
Die Musikanten spielen daher für sich selbst mindestens genauso gerne, wie für das Publikum.

Volksmusik mit Pfiff und einer Prise bayerischer Gelassenheit.
Fröhlich, mitreißend und fesselnd.

Uns gibt’s in verschiedenen Größen. Damit sind wir flexibel aufgestellt, je nach Veranstaltungsart.

Zu hören gibt’s ein breit gefächertes Repertoire zum Zuhören, Singen, Tanzen und Lachen.

News und aktuelles

Der älteste Volksmusikpreis Bayerns, der Zwieseler Fink, fliegt nach [...]

Ein Traum wird wahr! Der Zwieseler Fink 2018 [...]

weiterlesen …

Ohren auf und Aufgemerkt:

Sie befinden sich nun auf der Webseite von der Kapelle Quetschnblech. Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche Kapelle handelt, ganz im Gegenteil! Beim Besuch unserer Veranstaltungen oder bereits beim Surfen auf unsere Homepage können einige Nebenwirkungen auftreten:

  • Lautes Mitsingen zur Musik, gelegentliche Schunkelanfälle bei Walzern
  • Verbreiten von guter Laune, Vorsicht! hohe Ansteckungsgefahr
  • Kribbeln in den Füßen, Tanzdrang, Auffordern wildfremder Personen zum Tanz
  • Bei übermäßigem Konsum von Volksmusik, können selbst Preissn in den bayerischen Dialekt verfallen
  • Bayerische Musik fördert die Bierseligkeit von Zuhörern und Musikanten erheblich

Wir bitten um Verständnis, dass die Kapelle für diese Nebenwirkungen keinerlei Haftung übernimmt …